Wir über uns

Unsere Teams in der Werkstatt und im Verkauf freuen sich auf Ihren Besuch:

Wir beraten freundlich und mit viel Know-how – und finden das passende Rad für jeden Anspruch.

Unser Service fängt beim passenden Bremsbelag an und hört auch bei der Sitzknochenvermessung nicht auf.

Sie benötigen z.B. eine Fahrradversicherung? Sprechen Sie uns an, wir helfen gern.

Und sollte etwas kaputtgehen, reparieren und warten wir alle Räder mit Liebe zum Detail.


Unsere Werkstatt

Unsere Werkstatt

Ihr Rad klappert, hakt oder fährt nicht mehr: Unsere Mechaniker kümmern sich engagiert um die Reparatur Ihres Radeses ist in unserer Werkstatt in den besten Händen.

Die Fahrradhersteller entwickeln ihre Produkte jedes Jahr weiter. Regelmäßig besuchen wir Schulungen der Hersteller und kennen uns mit der neuen Technik aus.

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und machen uns gern für Sie die Finger schmutzig



Patrick Prinz – Geschäftsführung

Patrick Prinz – Geschäftsführung

Mein Arbeitsplatz: Als Geschäftsführer habe ich alles im Blick und kümmer mich um den Einkauf. Im Verkauf berate ich unsere Kunden und bin Spezialist für E-Bikes.
 
Mein Radfahren:
Mit drei Jahren habe ich auf der Spielstraße, in der wir wohnten, Fahrradfahren gelernt – und bin dem Rad bis heute treu geblieben. Das Rennrad ist mein Favorit, die Geschwindigkeit und Leichtigkeit begeistern mich immer wieder. Im Winter fahr ich gern Cyclocross (Gravel), um mich fit zu halten.

Bergauf oder bergab?
Ich liebe die Herausforderung auf einer Tour: den Berg oder Pass – den man sich vorgenommen hat – zu bewältigen, ist ein fantastisches Gefühl.


Wolfgang Mondry – Verkauf

Wolfgang Mondry – Verkauf

Mein Arbeitsplatz: Seit 2014 kümmer ich mich um unsere Kunden und bin für internen Umbauten verantwortlich. Als gute Seele des Geschäfts finde ich für jedes Problem eine Lösung!

Mein Radfahren: Seit 65 Jahren fahre ich schon Rad und mag alle Typen von Rädern. Momentan liebe ich mein E-Bike mit dem leistungsstarken BionXMotor, es ist ein klasse Fortbewegungsmittel.

Bergauf oder bergab?
Beides kein Problem für mich – bergauf fahre ich mit Motor und bergab lasse ich das Rad einfach rollen.


 


Tobias Schiffer – Verkauf

Tobias Schiffer  – Verkauf

Mein Arbeitsplatz: Seit 4 Jahren berate ich unsere Kunden im Verkauf und bin mit meiner langjährigen Erfahrung unser Ergonomie-Spezialist.

Mein Radfahren:
Ich fahre ca. seit dem 4. Lebensjahr Rad und habe das Fahren auf der Straße in unserer Siedlung gelernt. Mittlerweile fahre ich meistens Rennrad auf der Straße, gelegentlich auch im Wald mit dem Mountainbike und pendel mit dem Rad zur Arbeit. Seit ich 6 Jahre alt bin, gehört meine Liebe dem Rennrad. Die Leichtigkeit, Effizienz, Ruhe und körperliche Anstrengung in Verbindung mit der Technik und dem Fahr-/Naturerlebnis  faszinieren mich. Früher haben mich auch der Wettkampf und das Risiko begeistert.

Bergauf oder bergab? Bergauf – ich liebe den Anstieg und habe mich immer als Bergfahrer betrachtet. Bergab ist es das Wichtigste, zügig und kontrolliert zu fahren, um unversehrt unten anzukommen.


Stefan Rein – Verkauf/Büro

Stefan Rein – Verkauf/Büro

Mein Arbeitsplatz: Seit Mai 2018 betreue ich den Wareneingang, helfe im Verkauf, unterstütze das Büro, organisiere das Lager – und wer in der Werkstatt anruft, hat mich am Telefon.

Mein Radfahren: Ich komme aus Kasachstan und habe dort mit 2 Jahren im Hof unseres Hauses auf einem Dreirad fahren gelernt. Mittlerweile fahre ich gerne gemütliche Touren. Und am liebsten mit dem Rennrad: mir gefällt die Geschwindigkeit – je schneller, desto besser.

Bergauf oder bergab? Bergauf, weil man dann bei der Abfahrt  hohe Geschwindigkeiten erreichen kann – aber natürlich muss man zuerst den Berg hoch.


Klaus Mondry - Werkstattleitung

Klaus Mondry - Werkstattleitung

Mein Arbeitsplatz: Seit 11.2014 arbeite ich hier und leite unsere Werkstatt. Mit meinem langjährigen Fachwissen kenne ich mich bei Fragen rund um Shimano und E-Bikes bestens aus.

Mein Radfahren:
Ich fahre seit dem 7. Lebensjahr Rad und habe das Fahren auf dem Campingplatz in Limburg an der Lahn gelernt. Früher bin ich risikofreudig durch den Wald gefegt – ohne Motor – und war eine zeitlang Testfahrer bei Shimano. Heute fahre ich zum Spaß und entspannt und pendel zur Arbeit mit dem Rad. Mein Lieblingsrad? Heute so morgen so, vom Oldtimer bis zum Velomobil war schon alles dabei.

Bergauf oder bergab?
Bergab: zum Eiscafé.


Kai Lange – Werkstatt

Kai Lange – Werkstatt

Mein Arbeitsplatz: Seit 2015 arbeite ich in unserer Werkstatt als Zweiradmechaniker. Ich kümmer mich um Reparaturen und berate unsere Kunden bei allen anfallenden Versicherungsfragen.

Mein Radfahren:
Seit ca. 40 Jahren fahre ich schon Fahrrad und  ich benutze das Fahrrad hauptsächlich zum Pendeln. In der Freizeit bin ich sehr unterschiedlich auf dem Rad unterwegs – es gibt zum Glück für jedes Gelände das passende Fahrrad.

Bergauf oder bergab?
Es hat beides seinen Reiz: bergauf – fordert Kondition, Kraft und Technik. Bergab – macht Spaß durch die Geschwindigkeit und besondere Fahrtechnik.


Thomas Bormann – Werkstatt

Thomas Bormann – Werkstatt

Mein Arbeitsplatz: Als Fahrradmonteur kümmer ich mich um Reparaturen und Montage der Fahrräder in unserer Werkstatt.

Mein Radfahren: Mit 4 Jahren habe ich Fahrradfahren gelernt. E-Bikes sind klasse: ich nutze das Rad, um zur Arbeit zu pendeln und für kurze Einkaufswege.

Bergauf oder bergab?
Bergab – weil ich die Geschwindigkeit mag.


Ingo Hecker – Werkstatt

Ingo Hecker – Werkstatt

Mein Arbeitsplatz: Seit 1.5.2020 arbeite ich als Mechaniker in unserer Werkstatt und kümmer mich um kleine und große Reparaturen.

Mein Radfahren:
Das Fahrradfahren habe ich mir mit 4 oder 5 Jahren selbst beigebracht. Ich fahre in meiner Freizeit gerne Touren: am liebsten auf einem Fully-Mountainbike, weil der Fahrspaß so groß ist. Das Fahrrad nutze ich auch, um zur Arbeit zu pendeln.

Bergauf oder bergab?
Eigentlich egal, denn ich fahr beides gerne. Aber bergab macht das Bremsen mehr Spaß!


Claudio Birtolo – Werkstatt

Claudio Birtolo – Werkstatt

Mein Arbeitsplatz: Seit dem 1.12.2020 montiere und repariere ich  in unserer Werkstatt die Räder.

Mein Radfahren:
1985 habe ich Fahrradfahren gelernt. Ich bin  sportlich mit dem Rennrad auf der Straße oder im Wald mit dem Gravelbike unterwegs – meine Lieblingsräder! Gemütlichere Touren fahre ich gern auf dem E-Bike.

Bergauf oder bergab? Bergauf: wer rastet, der rostet!


Jan Tristan Müller – Werkstatt/Azubi

Jan Tristan Müller – Werkstatt/Azubi

Mein Arbeitsplatz: Der 7.9.2019 war der Start meiner Ausbildung zum Fahrradmonteur in unserer Werkstatt. Vorher habe ich schon 2 Jahre als Praktikant hier gearbeitet.

Mein Radfahren:
Mit 5 Jahren habe ich Fahrradfahren gelernt. Jetzt bin ich gern sportlich mit dem Rad im Wald unterwegs. In meiner Freizeit fahre ich Trail mit dem Mountainbike – und Downhill. Deswegen sind Mountainbikes und besonders Fullys meine Lieblingsräder, ich liebe und bewunder diesen Sport.

Bergauf oder bergab? Beides! Ich mag die Anstrengung beim Bergauffahren und liebe die Geschwindigkeit, wenn es bergab geht.