Highlights

Sättel

Sättel

Wundgescheuerte Hautpartien, Taubheitsgefühl oder Schmerzen an Sitzknochen oder Steissbein können den Spaß am Rad fahren verderben. Dem Sattel gebührt deshalb schon beim Fahrradkauf weit größere Aufmerksamkeit als meist üblich. Eine weitere Parallele: Das Modell richtet sich nach dem Einsatzzweck. Auf ein sportliches MTB gehört ein anderer Sattel als auf ein Citybike. Das eine Sattelmodell für alle Einsatzzwecke, das dann womöglich auch noch allen passt, gibt es einfach nicht.Sitzbeschwerden lassen sich freilich nicht durch einen anderen Sattel beheben, wenn die Ursache anderswo liegt: Ungeeignete Kleidung kann reiben, Nähte in Radsporthosen können drücken, entzündliche Erkrankungen des Genitalbereichs wie Pilzinfektionen können Hautreizungen verursachen. Dennoch gilt: Ein passender Sattel ist eine Grundvoraussetzung für komfortables, beschwerdefreies Rad fahren.